La Palmas verborgene Gesichter

la palma

Von meiner ersten Reise nach La Palma (Kanarische Inseln) im Jahre 2007 brachte ich jede Menge Fotos mit nach Hause, vor allem Aufnahmen von der einzigartigen Natur der Insel. In vielen dieser Bilder entdeckte ich geheimnisvolle Wesen und Gesichter – verborgene Gesichter, die meine Neugierde weckten. Ich begann mich für die Geschichte der Insel und ihrer Ureinwohner zu interessieren. Aus diesem Hintergrundwissen, den Fotos und meiner Phantasie entstanden schließlich 13 Kurzgeschichten, die die besondere Atmosphäre La Palmas vermitteln.

Das Buch können Sie direkt über mich erwerben (Kosten: 12,00 Euro zzgl. Versandkosten) - schreiben Sie mir einfach eine E-Mail.

Leserkritiken ...

Textbeispiel aus dem Buch:

sprechende Steine

(„Sprechende Steine“ / Foto: A. Fingerling, aus: La Palmas verborgene Gesichter, Kassel 2008)

Sprechende Steine
Allein aufgrund des Alters genoss Idaira hohes Ansehen in ihrem Dorf. Die Menschen schätzten nicht nur ihr Wissen und ihre Erfahrung als Heilerin, sondern sie suchten auch ihren Rat als Seherin. Ihre Weisheit und das geheime Wissen verdankte Idaira ihren Ahnen und sie war sehr darauf bedacht, dieses Erbe zu bewahren und an künftige Generationen weiterzugeben.
Das Volk der Guanchen kannte weder Papier noch Bücher, um ihr Wissen niederzuschreiben. Ihre Bücher bestanden aus Stein, in den sie heilige Zeichen ritzten, hauptsächlich Spiralformen und konzentrische Kreise. Ganze Felswände hatten sich so im Laufe von Jahrhunderten in kunstvolle Bildgalerien verwandelt.

weiterlesen ...