... und noch mehr Geschichten

Geschichten für Kinder
Der Rosengeist Wirbelwind
Der Rosengeist Wirbelwind
Das ist Wirbelwind, ein kleiner Rosengeist. Seine beste Freundin ist Greta, ein Menschenkind. Wirbelwind ist immer in ihrer Nähe und passt gut auf sie auf.


Rosengeist
Im Winter wohnen die Rosengeister tief in der Erde, Tür an Tür mit den Wichteln. Im Sommer ziehen sie von Rosenblüte zu Rosenblüte und sorgen dafür, dass die Rosen gut duften.
(aus: Rosengeist Wirbelwind. Eine Geschichte für Greta, 2009.)


Die zwölf Arbeiten des Herkules

Herkules ist einer der großen Helden in der griechischen Mythologie. Berühmt sind die 12 Arbeiten, die er im Auftrag seines Widersachers Eurystheus erledigen musste. Eine davon bestand darin, die drei goldenen Äpfel der Hesperiden zu beschaffen.
Die zu bestehenden Abenteuer werden kindgerecht erzählt und reich illustriert.

Herkules
Atlas trägt die Last des Himmels. Ganz in der Nähe steht der Baum mit den drei goldenen Äpfeln der Hesperiden. Herkules bittet Atlas, die Äpfel für ihn zu holen. Diese Bitte erfüllt ihm Atlas gern, schließlich sind die Hesperiden seine Töchter. Herkules muss lediglich so lange das Himmelszelt tragen.

Herkules bringt Eurystheus die goldenen Äpfel der Hesperiden.

„Sobald Atlas das Himmelszelt wieder auf seine Schultern genommen hatte, schnappte ich mir die goldenen Äpfel der Hesperiden und eilte zurück nach Griechenland. Doch kaum hatte ich Eurystheus die Äpfel überreicht, gab er sie mir zurück, als hätte er sich die Finger daran verbrannt. Er traute sich wohl doch nicht, sie zu behalten. Immerhin hatten Zeus und Hera sie von Gäa als Hochzeitsgeschenk bekommen. Meine Halbschwester Athene brachte die Äpfel schließlich in den Garten am Rande der Erde zurück, wo sie ja auch hingehörten.“ (…)
(Textauszug aus:  Die zwölf Arbeiten des Herkules. Eine Geschichte für Daniela, 2008.)


Die Petersilienhexe im Palast der 1000 Wörter
Petersilienhexe
Das ist die Petersilienhexe. Sie hat petersiliengrüne Haare und liebt Petersilie über alles. Eine ihrer Freundinnen ist Edre, eine kleine Wurzelhexe. Edre ist sehr kitzelig, besonders hinter den Ohren.
Mit der Hilfe eines Menschenkindes befreien die Petersilienhexe und Edre die Buchstaben und den Zauberer des Märchenlandes Oh aus der Gewalt der Hexe Mordo und des Giftzwergs Rrats. Damit bringen sie das Lachen und die Geschichten in das Märchenland zurück.
(aus: Die Petersilienhexe im Palast der 1000 Wörter. Eine Geschichte für Ronja, 2008.)

Falkenohr
 Falkenohr
Roberto findet einen verletzten Falken. Er pflegt ihn gesund, bis der Falke wieder fliegen kann. Am Ende lernt Roberto, dass auch er fliegen kann wenn er will – nämlich in seiner Phantasie.
(aus: Falkenohr. Eine Geschichte für Marco, 2008)




Geschichten für Erwachsene

Das kleine Buch vom großen Glück und Reichtum

Traudel hat Geburtstag. Alle Tiere der Straße kommen zusammen, um über ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk zu beraten. Glück und Reichtum wollen sie ihr schenken – doch das hat für jedes Tier eine völlig andere Bedeutung.


eule
„Schenken wir Traudel die reine Stille der Nacht und die Klarheit der Sterne“, sagt die Schleiereule.


marder
„Ich könnte einen Teil meiner Bremsschlauch-Sammlung hergeben, oder von den Kühlschläuchen, vielleicht auch ein wenig Elektrokabel-Ummantelung. Ich kann mir ja dann neues Material besorgen“, sagt der Marder.
(aus: Das kleine Buch vom großen Glück und Reichtum. Eine Geschichte zu Traudels Geburtstag, 2006)