einladung

Was wäre das Leben ohne Geschichten?

„Ich kam in euer Viertel und kaufte eine damals heruntergekommene Kneipe. Mit dem Geld konnte ich sie zu meinem Kaffeehaus machen, das ihr ja alle kennt. Doch mit dem Essen allein konnte ich die Leute nicht zufrieden machen. Ich sah, wie sie betrübt nach Hause gingen. Eines Nachts dann erzählte ein Gast zufällig eine schöne Geschichte, und die Leute saßen länger da und gingen mit seligen Gesichtern nach Hause. Von nun an ließ ich Nacht für Nacht einen Hakawati [Geschichtenerzähler] bei mir erzählen.“

(aus: Rafik Schami, Erzähler der Nacht, Weinheim/Basel 1990, S. 139.)